Der Westwall-Weg

  • B1 Westwall-Weg

    B1 Westwall-Weg

    Videodokument zur Vorgeschichte des Westwallbaus, vom Ersten Weltkrieg 1914-1918 über den Aufstieg und Fall der Weimarer Republik, der Machtübernahme durch die Nazis im Januar 1933 und der Besetzung des entmilitarisierten Rheinlands im Jahre 1936 bis zum darauf folgenden Bau einer Westverteidigungsanlage.

    >>Details

  • B2 Westwall-Weg

    B2 Westwall-Weg

    Audiodokument zum Westwallbau, enthält Passagen aus Interviews mit dem Dürener Historiker Dr. Horst Wallraff und dem Zeitzeugen Gottfried Rüttgers, der als Hitlerjunge des Westwallbau miterlebte, sowie eine kommentierte Passage aus Hitler Rede auf dem Nürnberger Parteitag 1938, in der er zum ersten mal den Bau einer Westverteidigungsanlage bekannt gab.

    >>Details

  • B3 Westwall-Weg

    B3 Westwall-Weg

    Tondokument mit einem Auszug aus Ernst Jüngers Tagebucheintragungen vom Westwall, die er 1942 unter dem Titel „Gärten und Straßen“ veröffentlichte.

    >>Details

  • B4 Westwall-Weg

    B4 Westwall-Weg

    Tondokument mit einem Interview mit Wolfgang Wegener vom LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland zur Rolle der Überreste des Westwalls für die moderne Archäologie.

    >>Details

  • B5 Westwall-Weg

    B5 Westwall-Weg

    Videodokument zur NS-Westwallpropaganda.

    >>Details

  • B6 Westwall-Weg

    B6 Westwall-Weg

    Videodokument mit Bildern vom Westwall, der Maginot-Linie und des Atlantikwalls mit einem Audiokommentar von Achim Konejung.

    >>Details

  • B7 Westwall-Weg

    B7 Westwall-Weg

    Videodokument zum Überfall auf die Benelux-Länder und den Angriff auf Frankreich im Mai 1940, der aus den Stellungen am Westwall startete.

    >>Details

  • B8 Westwall-Weg

    B8 Westwall-Weg

    Videodokument, beschreibt die militärischen Ereignisse von der Landung in der Normandie am 6. Juni 1944 bis zum Erreichen des Westwalls am 11. September 1944.

    >>Details

  • B9 Westwall-Weg

    B9 Westwall-Weg

    Tondokument mit einem Interview mit dem Historiker Dr. Christoph Rass, RWTH Aachen, über die Rolle der Wehrmacht und des Ersatzheeres im Herbst 1944.

    >>Details