Drover-Berg-Tunnel

  • 01 Drover-Berg-Tunnel

    01 Drover-Berg-Tunnel

    - Laden Sie hier die Wanderkarte zum Drover-Berg-Tunnel-Wanderweg herunter.
    - Laden Sie hier alle PDF-Dateien mit dem Flyer und den Schautafeln herunter.

    >>Details

  • 02 Drover-Berg-Tunnel

    02 Drover-Berg-Tunnel

    Start der virtuellen Führung mit dem Archäologen Dr. Klaus Grewe an der Kirche in Kreuzau-Drove. Dort befindet sich auch eine archäologische Besonderheit des Niederrheins, eine so genannte Motte, die Überreste einer mittelalterlichen Burg.

    >>Details

  • 03 Drover-Berg-Tunnel

    03 Drover-Berg-Tunnel

    Startpunkt der römischen Wasserleitung, die seinerzeit das Quellwasser hier ableitete. Der Quelltopf „Heiliger Pütz“ ist bis heute in seiner Ursprünglichkeit erhalten und einer der wenigen seiner Art im gesamten Bundesgebiet.

    >>Details

  • 04 Drover-Berg-Tunnel

    04 Drover-Berg-Tunnel

    Beginn der unterirdischen Tunnelstrecke und Wasserleitung durch den Drover Berg. An dieser Stelle soll später einmal unter einem Schutzbau eine Grabung mit dem Aufschluss des Tunnelbauwerks gezeigt werden.

    >>Details

  • 05 Drover-Berg-Tunnel

    05 Drover-Berg-Tunnel

    Dr. Klaus Grewe erklärt anhand der Spuren eines der Einstiegsschächte die so genannte Qanat-Bauweise, nach der dieses Tunnelbauwerk errichtet wurde.

    >>Details

  • 06 Drover-Berg-Tunnel

    06 Drover-Berg-Tunnel

    Am Ende der Tunnelstrecke weist Dr. Klaus Grewe auf die anderen antiken Tunnelbauwerke in der Region hin - außerdem auf die Tatsache, dass einer der ersten und seinerzeit längsten Eisenbahntunnel Europas im rheinischen Königshoven ebenfalls nach der von den Römern hier angewandten Qanat-Bauweise gebaut wurde.

    >>Details

  • 07 Drover-Berg-Tunnel

    07 Drover-Berg-Tunnel

    Sehen Sie zum Abschluss der virtuellen Führung von Dr. Klaus Grewe kommentierte Karten und Bilder der Ausgrabungen aus den Achtziger Jahren.

    >>Details